Drohnen-Aktivitäten der DFS stoßen auf Resonanz in China

18.06.2018 - Experten haben sich während eines europäisch-chinesischen Workshops Anfang Juni über aktuelle Entwicklungen zu unbemanntem Luftverkehr ausgetauscht. Dabei informierte ein Mitarbeiter der DFS Aviation Services GmbH über die Aktivitäten der Unternehmensgruppe der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) zur Integration von Drohnen in den Flugverkehr.

Drohnenworkshop China 1 450x300Das Treffen, an dem internationale Drohnen-Experten teilnahmen, fand vom 6. bis 8. Juni in der Metropole Shenzhen im Südosten Chinas statt. Dort präsentierte Dr. Hans de Jong, Regional Manager Asia und Sicherheits- sowie Drohnenexperte der DFS Aviation Services GmbH, die aktuellen und zukünftigen Aktivitäten zum sicheren Betrieb von Drohnen im deutschen Luftraum. De Jong beschrieb die aktuelle Gesetzeslage in Deutschland, die Aktivitäten der deutschen Flugsicherung sowie die von der DFS betriebene Entwicklung eines UAS Traffic Management Systems. Außerdem stellte er die DFS-Drohnen-App vor. Das Tool gibt Drohnenpiloten in Deutschland für ihren jeweiligen Standort Hinweise, welche Einschränkungen dort für den Betrieb von Drohnen gelten. Die Aktivitäten stießen bei den Teilnehmern auf große Resonanz.

Der EU-China Drones Workshop dient dem Erfahrungsaustausch über betriebliche sowie technische Entwicklungen und regulatorische Bedingungen in der Europäischen Union und in China. Dieses Jahr standen mobile und cloudbasierte Lösungen sowie die 2017 ins Leben gerufene SESAR-Initiative U-Space im Fokus. Der Workshop ist Teil des EU-China Aviation Partnership Project (www.eu-china-app.org/) – ein von der EU finanziertes Projekt zur Förderung des Austauschs und der Kooperation bezüglich europäischer und chinesischer Luftfahrtthemen. Das Projekt steht unter der Leitung der europäischen Aviation Safety Agency (EASA) und der Civil Aviation Adminstration von China (CAAC).

Alle Präsentationen sind hier einsehbar.

 

Dr. Hans de Jong (vorne, 5.v.r.) mit den Workshop-Teilnehmern.

Dr. Hans de Jong (vorne, 5.v.r.) mit den Workshop-Teilnehmern.

Dr. Hans de Jong referierte in China über Projekte zur Integration von Drohnen in Deutschland.

Dr. Hans de Jong referierte in China über Projekte zur Integration von Drohnen in Deutschland.

Die gültige Drohnenregulierung im deutschen Luftraum.

Die gültige Drohnenregulierung im deutschen Luftraum.

Bildquelle: DFS Aviation Services

 

Publikationen

Durch den Besuch unserer Webseite werden Cookies erzeugt. Diese helfen uns bei der Bereitstellung und Verbesserung unserer Informationen.
Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies erzeugt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.